Filmkameras Fotokameras  Links Kurioses Zubehör
 Home

Die neuen Seiten

Das Museum Neuigkeiten

Fotogalerie


Die Sammlung Kurt Tauber
Der Sammler Kurt Tauber Die Marktgemeinde Plech
Die Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber Förderverein Kameramuseum in Plech e.V.

Ein Spendenratgeber

Bei der Diskussion um den Betrieb des Deutschen Kameramuseums in Plech sollte man

genau unterscheiden zwischen der Privatperson Kurt Tauber, der fiduziarischen Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber, der Marktgemeinde Plech und dem Förderverein Deutsches Kameramuseum in Plech e.V. Und damit sollte man sich auch genau vorher überlegen, wem man mögliche Spenden zukommen lässt, auch wenn alle erfolgreich zusammenarbeiten. Die Zusammenhänge werden hier erklärt.


 1. Der Sammler und Museumsgründer Kurt Tauber


Kurt Tauber (Bild - hier eine Kurzbiografie) hat 2008 seine in Jahrzehnten zusammengetragene umfangreichen Photographica-Sammlung der nicht selbstständigen, aber gemeinnützigen Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber (in der Treuhänderschaft der Marktgemeinde Plech) übereignet.

 

Wenn Sie der Privatperson Kurt Tauber etwas direkt zukommen lassen, so freut sich Tauber darüber und bestückt damit auch weiterhin das Museum, kann Ihnen aber in der Regel allenfalls die Versandkosten ersetzen.

 

Da hat die Stiftung Kameramuseum (siehe unten) attraktivere Möglichkeiten.


Mehr über Kurt Tauber hier


 2. Die Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber


Die Stiftung wurde gegründet, um Exponate für das künftige Deutsche Kameramuseum in Plech zu sammeln und zu bewahren. Außer der Stiftung seitens Kurt Taubers gab es bereits in Art und Umfang sowie Wert mehrere bedeutende Zustiftungen (der Fachbegriff für größere Zuwendungen/Spenden in den Bestand der Stiftung).

 

Die Stiftung ist sozusagen das "gemeinnützige Kameraaltenheim für größere Sammlungen". Leitgedanke: Wenn sich schon jemand von seiner bedeutenden Sammlung oder wertvollen Einzelgeräten trennt und dafür keinen Kaufpreis erzielen will, soll er wenigstens den Wert der Sammlung als Spende steuerlich geltend machen können. Die bundesdeutschen Stiftungsbestimmungen unterstützen dieses private Engagement großzügig. Mehr darüber ganz konkret bei Ihrem Steuerberater.


Sollten Sie von dieser Initiative Deutsches Kameramuseum Plech so überzeugt sein, dass Sie uns mit Bargeld unterstützen wollen, so gilt das oben Gesagte auch für diese Art von Zustiftungen beziehungsweise Spenden.

 

Handelt es sich um eine größere Spende, so ist die Stiftung Kameramuseum  der richtige Adressat: Zustiftungen sind gemeinnützig und damit steuerabzugsfähig. Sie bestimmen, ob sich damit das Vermögen der Stiftung erhöhen soll (aus deren Ertrag die Aufgaben erfüllt werden) oder ob Sie möchten, dass das Geld direkt zur Deckung anfallender Kosten (Porto, Transportkosten, Versicherung usw.) verwendet werden darf. Ihr Steuerberater informiert Sie darüber sicher gerne! Für die erste Übersicht mögen diese Links auf aktuelle Ausführungen und Gesetzestexte im Internet weiter helfen:


Paragraf 10b Einkommensteuergesetz - der wichtigste Paragraf


Kurzinformation zur steuerlichen Behandlung von Spenden (pdf)


Bundesverband Deutscher Stiftungen (die wichtigsten Verbesserungen im Stiftungsrecht)


Wichtig: Sie können hier Sachspenden (Fotogeräte, Zubehör, Literatur) steuerlich geltend machen, müssen dazu also kein Bargeld aufbringen! Überweisungen von Geldspenden bitte nur auf das entsprechende Konto des Treuhänders (Gemeinde Plech), das Sie auf Anfrage gerne genannt bekommen. Hier erfahren Sie die Kontonummer.


Alles über die Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber hier


 3. Die Marktgemeinde Plech


Die Marktgemeinde Plech ist Besitzer des Schulhauses in Plech, in dem das künftige Deutsche Kameramuseum eingerichtet wird. Die Gemeinde stellt nicht nur die Räume zur Verfügung, sondern unterstützt diese Initiative nach Kräften. Schließlich erwartet man sich daraus Impulse für die Förderung des Fremdenverkehrs. So übernahm die Marktgemeinde beziehungsweise die Verwaltungsgemeinschaft Betzenstein, der die Gemeinde Plech angehört, die Treuhänderschaft über die Stiftung Kameramuseum Kurt Tauber, vereinnahmt Spenden und stellt entsprechende Quittungen aus. Noch Fragen dazu?


Zur Homepage der Marktgemeinde Plech geht es hier


 4. Der Förderverein Deutsches Kameramuseum in Plech e.V.



Mit der Museumseröffnung im Dezember 2011 trat der im April 2011 gegründete Förderverein  Deutsches Kameramuseum in Plech e.V. in Aktion. Die Exponate gehören der Stiftung, die Räume der Gemeinde Plech und der Museumsförderverein hat die Aufgabe, das Museum mit Leben zu erfüllen, Veranstaltungen zu organisieren, die Öffnungszeiten zu gewährleisten, den Museumsbetrieb aufrecht zu erhalten. Im Idealfall ist alles so organisiert, dass Museumsgründer Kurt Tauber dann langsam in den "Ruhestand" gehen kann und alles weiterläuft.

 

Wenn Sie das Museum am Leben halten wollen, ist dann der Museumsverein die richtige Adresse für eine Spende.


Können Sie sich eine Mitgliedschaft im Förderverein Deutsches Kameramuseum in Plech e.V. vorstellen, dann können Sie sich die entsprechenden Unterlagen herunterladen.


Zur Seite des Museumsfördervereins mit Downloadmöglichkeit der Beitrittserklärung.


Nach oben zum Seitenanfang


Back

Home

A - Z FAQ E-Mail

Anzeige:

 Bilder und Texte urheberrechtlich geschützt: Copyright