Plecher Foto- und FilmbörseI

Deutsches Kameramuseum


Homepage Fotoschule  |  Homepage Kameramuseum  |  E-Mail



 

Das  Programm

2022 im Museum

 


 

Unterkünfte für unsere Gäste

 



 5. Plecher Foto- und Filmbörse

 für Sonntag, 12. Juni 2022, geplant



Die Plecher Foto- und Filmbörse des Deutschen Kameramuseums hat eigentlich einen festen Termin im Jahreskalender: jeweils am ersten Sonntag nach Pfingsten in den bayerischen Pfingstferien. Coronabedingt mussten 2020 und 2021 aber die Börsen komplett abgesagt werden. 2022 findet die Börse nun endlich statt.


Sonntag, 12. Juni 2022, 10 bis 15 Uhr in und vor der Mehrzweckhalle


Plech - Die Plecher Foto- und Filmbörse des Deutschen Kameramuseums hat eigentlich einen festen Termin im Jahreskalender der Fotofreunde: jeweils am ersten Sonntag nach Pfingsten in den bayerischen Pfingstferien. Coronabedingt mussten 2020 und 2021 aber die Börsen komplett abgesagt werden. Für 2022 hat der Förderverein Deutsches Kameramuseum in Plech e.V. jetzt den Sonntag, 12. Juni, 10 bis 15 Uhr, vorgesehen.

 

Die Plätze für diese 5. Fotobörse in der Mehrzweckhalle in Plech, direkt neben dem Kameramuseum gelegen, sind schon ausgebucht, das Interesse der Aussteller aus ganz Deutschland war also groß. Wer sich jetzt noch entschließt, in Plech seine Schätze anzubieten, kann dies aber - bei schönem Wetter - dennoch tun. Vor der Halle und vor dem Museum steht eine ausreichend große Wiesenfläche zur Verfügung, auf der man mitgebrachte Tische aufstellen kann. Auch hier kostet die Standgebühr 5 Euro pro Tisch. Das Wetterrisiko trägt der Fierant natürlich selbst. Sollte kurzfristig durch Absagen ein Stand in der Halle frei werden kann man natürlich nach Absprache auch dorthin "umziehen".

 

Gewerbliche oder private Anbieter können sich noch formlos via E-Mail (andy_w@au4.de) oder über die Museumshomepage (www.kameramuseum.de/fotoboerse/) bei Organisator Andreas Wolf anmelden. Eine Anmeldung ist in jedem Fall aus organisatorischen Gründen notwendig. Eigene Tische können mitgebracht werden. Aussteller können ihre Schätze ab 8 Uhr in oder vor der Halle aufbauen, Einlass für Besucher in die Halle ist aber erst um 10 Uhr.

 

Der Förderverein hält auch heuer an den niedrigen Standgebühren (fünf Euro Platzmiete je Tisch für Verkäufer) und am freien Eintritt für die Besucher fest. Nach aktuellem Stand wird auch wieder für Getränke und Verpflegung in der Halle gesorgt sein.


Weitere Infos: Andreas Wolf, Lehenstrasse 13, 95463 Bindlach, E-Mail: andy_w@au4.de. Download Anmeldeformular hier.



Kostenlose Parkplätze stehen unmittelbar an der Veranstaltungshalle ausreichend zur Verfügung. Archivfotos: Deutsches Kameramuseum

Zurück


 

 

 

 


Homepage  |   E-Mail  |  Impressum