FOTO-SCHULE PLECHI

Deutsches Kameramuseum


Homepage Fotoschule  |  Homepage Kameramuseum  |  Homepage Fotomuseum  |  E-Mail


FOTO-SCHULE


 

Zur Ausstellung

"Lightpainting"

 


 

Das Programm

der Saison 2019

 


 

Übersicht der bisherigen

Ausstellungen

 


 

Unterkünfte für unsere Gäste

 


 

Fotomotive

in der Region

 



    Übersicht der bisherigen Fotoausstellungen  |  Rückblick auf das Programm 2018


 Workshop "Malen mit Licht"

   Die Schweizer Fotokünstler Hermann Affolter und Sven Bartin laden ein



Dieses Kunstwerk ist das Ergebnis einer sehr aufwendigen Produktion (zusammen mit Roland Brei) mit der Technik der Kamerarotation. Besonders anspruchsvoll war das Ausleuchten. Es musste viermal genau gleich gemacht werden. Foto: Hermann Affolter


Tipps vom Fachmann: "Lightpainting für Einsteiger"


Plech/Auerbach. Mit dem Workshop „Malen mit Licht“ (Lightpainting) am 22. und 23. Juni 2019 bietet das Deutsche Kameramuseum in Plech wieder eine attraktive Veranstaltung in seiner Veranstaltungsreihe „FotoSCHULE“ an. Hermann Affolter und Sven Bartin aus der Schweiz, zwei ausgewiesene Experten auf diesem Gebiet, werden sechs bis zwölf Teilnehmern in Theorie und Praxis beibringen, wie man mit Kunstlicht Objektive, Gebäude oder Menschen in geheimnisvolles Licht setzt und das Ganze mit der Kamera festhält. Der praktische Teil des Workshops wird im Auerbacher Bergbaumuseum Maffeigrube in einer atemberaubenden Kulisse stattfinden.


Ziel des Workshops: Alle Teilnehmer können ein Light-Painting-Bild, erstellt mit ihrer eigenen Kamera, von diesem Termin im Bergwerkmuseum (Foto rechts) mit nach Hause nehmen. Die Choreographie zum Bild erarbeiten die Teilnehmer zusammen mit den beiden Kursleitern. Man erfährt alles, was es braucht, eine einfache Choreographie aufzunehmen und selber als Lichtmaler aktiv zu werden.

 

Erläutert werden detailliert, welche Einstellungen an der Kamera  in den verschiedenen Situationen getätigt werden müssen. Die Kursteilnehmer können dann mit dem erlernten Grundwissen selbstständig Light-Painting-Bilder erstellen.

 


 Programmablauf 


 Samstag, 22. Juni 2019: 


10.00 Uhr: Gemeinsame Besichtigung der dann schon seit 2. Juni laufenden Bilderausstellung „Lightpainting“  im Kameramuseum Plech. Anhand dieser meisterhaften Beispiel-Aufnahmen von Hermann Affolter und Sven Bartin werden die verschiedene Arten der Lichtmalerei von den beiden Künstlern detailliert erklärt. Dabei ist genug Zeit, Fragen zu stellen, die direkt oder im anschließenden theoretischen Teil beantwortet werden (Beispielfotos hier).

 

Danach Theorie im Seminarraum des Kameramuseums mit den Themen: Sicheres Bewegen in der Dunkelheit. Die Voraussetzungen für die Aufnahmen. Die richtige Location finden, begutachten und planen. Kameraeinstellungen, um Lightpainting-Bilder zu machen.

 

Der weitere Ablauf am ersten Tag:

 

12.00 Uhr: Mittagessen
13.00 Uhr: Abfahrt zum Bergbaumuseum  in Auerbach
13.30 Uhr: Rundgang im Bergbaumuseum mit Besichtigung, Führung durch einen Auerbacher Museums-Mitarbeiter
14.30 Uhr: Vorbereiten der zum Lichtmalen benötigten Tools
16.00 Uhr:

Pause

16.30 Uhr: Erarbeiten der Choreographie für das gemeinsame Bild, anschließend Bilden von Gruppen
18.00 Uhr: Kleiner Imbiss
18.45 bis 23.00 Uhr: Lichtmalen - jede Gruppe geht zu den ausgewählten Orten und verwirklicht eine Choreographie

 Sonntag, 23. Juni 2019: 


10.00 Uhr: Bildbesprechung im Seminarraum des Museums, Beantworten von Fragen. Abschlussbesprechung.

                                 


 Voraussetzungen: 


Wer an seiner Kamera die Einstellungen für Zeit und Blende sowie die Filmempfindlichkeit beherrscht und weiß, wo man die automatische Rauschunterdrückung ausschaltet, kennt eigentlich schon alles, was man braucht. Folgende technische Ausrüstung ist allerdings Voraussetzung:

 

Kamera, die auf  „B“ (Bulb = Langzeitbelichtung) eingestellt werden kann. Gutes, standfestes Stativ  mit passender Stativplatte, Fernauslöser (wenn möglich mit Kabel), geladene Akkus, Speicherkarten, Stirnlampe oder kleine Taschenlampe.

 

Wichtige Hinweise aus der Praxiserfahrung: Gutes Schuhwerk ist nötig. In der Nacht wird es manchmal kalt, deshalb warme und wetterfeste Kleider mitnehmen: dunkle Kleidung, die auch etwas Schmutz vertragen.

 


 Weitere Infos zum Thema: 




Solche faszinierenden Bilder (entwickelt mit Roland Brei) werden unter Anleitung von Hermann Affolter und Sven Bartin im Workshop "Lightpainting" am 22./23. Juni 2019 in einer Gruppe von sechs bis zwölf Teilnehmern konzipiert und fotografiert. Als Location dient das Ambiente des bekannten Auerbacher Bergbaumuseums Maffeischächte. Dieses Motiv auf 1300 Pixel Breite


Das könnte Sie auch interessieren:


Presseecho auf die Veranstaltungen 2019 im Museum


Zurück


 

 

 

 


Homepage  |  News  |   E-Mail  |  Impressum

Schnellnavigation:

Homepage  |  Kameramuseum

Impressum