GALERIE und FOTO-SCHULE PLECHI

Deutsches Kameramuseum


Wir können nicht nur alte Fotoapparate...


Homepage Fotoschule  |  Homepage Kameramuseum  |  Homepage Fotomuseum  |  E-Mail


FOTO-SCHULE


Programm 2017


 

Alles über das

Programm 2017

 



 23. April - 11. Juni 2017: Fotoausstellung von Pamela Meier


 „Akte im besonderen Licht



Den meisten Aktfotografien ist gemeinsam, dass sie von Männern angefertigt werden, es gibt nur wenige Frauen, die sich diesem Thema widmen. Pamela Meier ist eine davon.

PLECH - Nach dem erfolgreichen Aktworkshop mit der Bayreuther Fotografin Pamela Meier im Deutschen Kameramuseum in Plech startet am Sonntag, 23. April, eine besondere Fotoausstellung mit Werken Meiers unter dem Titel "Akte - in besonderem Licht". Die öffentliche Vernissage beginnt um 11 Uhr, die Bilderschau ist dann bis 11. Juni jeweils sonntags von 11 bis 17 Uhr (Letzter Einlass: 16 Uhr) zu bewundern.


Kein Thema in der Fotografie und den bildenden Künsten ist so beliebt und wird so kontrovers diskutiert wie die Darstellung des weiblichen Akts. Mit Aufkommen der Digitalfotografie kann man sich der Bilderflut unterschiedlicher Qualität kaum mehr erwehren.

Den meisten Fotografien ist gemeinsam, dass sie von Männern angefertigt werden, es gibt nur wenige Frauen, die sich diesem Thema widmen. Der berühmte weibliche Blick, den man zum Beispiel Bettina Rheims zuschreibt, kommt daher oft zu kurz.

Seit 2010 versucht die Bayreutherin Pamela Meier sich intensiv an diesem schweren Sujet mit dem Anspruch, eine andere Sicht zu entwickeln. Ihre oft malerisch gehaltenen Bilder wollen nicht die Nacktheit in den Vordergrund stellen, sondern sollen vor allem den Porträtierten gefallen.

Sie möchte mit ihren Arbeiten gerade die digitale Technik nutzen, um Licht und Schatten zu verstärken, sie fügt Hintergründe ein, reduziert oder verstärkt Farbigkeit. Von zart-hell bis dunkel-düster reicht die Motivpalette ihres Repertoires.

Nicht immer gelingt es ihr, einen femininen Blick zu wahren, denn das Thema selbst ist - so die Künstlerin - "eine Gratwanderung zur Objektifizierung des weiblichen Körpers per se". Auf diesem schmalen Pfad bewegt sich jeder, der eine unbekleidete Person vor der Kamera hat. Ein Glücksfall ist es, wenn sich der Bildausdruck über das Stereotype erheben kann und etwas Besonderes entsteht.

Auf vielen hochwertig ausgearbeiteten Prints - oft in der stolzen Größe von 100 x 75 cm - sind die praktischen Ergebnisse dieser Philosophie vom 23. April bis 11. Juni 2017 im Deutschen Kameramuseum in Plech zu bewundern.



Hochkarätige Kompositionen der Bayreuther Künstlerin Pamela Meier verspricht die Ausstellung "Akte im besonderen Licht" im Deutschen Kameramuseum in Plech.

Hier finden Sie ein 360-Grad-Panorama der Treppenhaus-Galerie


Alles über den Aktworkshop mit Pamela Meier am Sonntag, 9. April 2017, hier


 Das könnte Sie auch interessieren:


Das Programm 2017 der Fotoschule des Kameramuseums


Presseecho auf die Veranstaltungen im Museum


Zurück


 

 

 


Homepage  |   E-Mail  |  Impressum

Schnellnavigation:

Homepage  |  Kameramuseum

Impressum