GALERIE und FOTO-SCHULE PLECHI

Deutsches Kameramuseum


Wir können nicht nur alte Fotoapparate...


Homepage Fotoschule  |  Homepage Kameramuseum  |  Homepage Fotomuseum  |  E-Mail


FOTO-SCHULE


Programm 2017


 

Plecher

Fototage

 

15.-18. Juni 2017

 


 

Raffaele

Horstmann

 

Fotoausstellung

"Drones"

 

18. Juni 2017-

3. September 2017

 


 

2. Plecher

Fotobörse

 

18. Juni 2017

10-15 Uhr

 


 

Unterkünfte für unsere Gäste

 


 

Fotomotive

in der Region

 



 Ein Fest für die Fotografie:

 Plecher Fototage 2017


 Das absolvierte Programm in der  Übersicht


 Donnerstag, 15. Juni/Freitag, 16. Juni 2017:

 Workshops „Grundlagen der Fotografie“/"Grundlagen-kreativ"



Immerhin zehn Fotointeressierte fanden sich am Feiertag Fronleichnam, 15. Juni, zum Auftakt der Plecher Fototage 2017 spontan wie gewünscht - also ohne Voranmeldung - im Garten des Deutschen Kameramuseums zum ersten Workshop ein. Foto: Alexander Tauber

Am Feiertag Fronleichnam begannen die zweiten Plecher Fototage mit einem kostenfreien Workshop: Von 14 bis 18 Uhr erläuterten Profifotograf und Hochschullehrer Jens Werlein von der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd und Museumsmitarbeiter Alexander Tauber die "Grundlagen der Fotografie". Die ziemlich bunt zusammengewürfelte Truppe - zehn Gäste und mehrere Museumsmitarbeiter - war von der lockeren Gesprächsatmosphäre des Freiluftkurses so angetan, dass sich die allermeisten spontan für Freitag, 16. Juni, 11 Uhr, zum ebenfalls kostenlosen Kurs "Grundlagen-kreativ" anmeldeten.

 

Am Freitag, 16. Juni, gibg es ab 11 Uhr weiter mit dem Workshop „Grundlagen-kreativ“: Aufbauend auf den Workshop am Donnerstag, wurden am Freitag bis gegen 17 Uhr am Nachmittag kreative Aspekte in der Fotografie und der Gestaltung von Bildern in Theorie und Praxis besprochen. Leitung: Stefan Lorenz (rechts oben) und Jens Werlein (rechts).


 Samstag, 17. Juni/Sonntag, 18. Juni 2017:

 „Großversuch“: 40 x 50 cm-Fotos mit Riesen-Box-Kamera 



Die überdimensionale "Agfa-Box" des Museums hatte 2016 auf der Landesgartenschau in Bayreuth ihren ersten Auftritt. Bei den Plecher Fototagen 2017 wurde mit ihr richtig fotografiert. Hier sitzt "KAMUKA"-Konstrukteur Andreas Wolf Modell. Mit im Bild "Operateur" Stefan Lorenz, der den "Deckelverschluss" des alten Messingobjektivs bediente. Foto: Kurt Tauber


„Premiere“ hatte die „KAMUKA“ (Kameramuseumskamera) aus der „Werkstatt“ von Andreas Wolf und Holger Grzimek vor einem Jahr bei der Landesgartenschau in Bayreuth. Da wurde sie als begehbare Box-Kamera vorgestellt und diente zur Kinderbelustigung und als Kulisse für Erinnerungsfotos. Zu den Plecher Fototagen 2017 bestand der etwa 140 mal 110 mal 85 Zentimeter große Holzkasten seine Feuertaufe als funktionierender Fotoapparat. Hier ein Blick hinter die Kulissen...


 Sonntag, 18. Juni 2017:

 2. Große Plecher Film- und Fotobörse



Nach der bereits vielversprechenden Börsen-„Generalprobe“ im vergangenen Jahr heuer nun ebenfalls am Sonntag der rauschende „Premieren“-Erfolg: Mehr als 20 Händler aus ganz Deutschland und aus der Schweiz präsentierten auf fast 50 Tischen Hunderten von Besuchern aus ganz Deutschland ihre antiken oder fabrikneuen Fotogeräte. Auffallend, dass die Händler mit dem qualitativ hochwertigsten Angebot auch die besten Geschäfte machten. Foto: Wolf

 Sonntag, 18.Juni 2017: Raffaele Horstmann:
 Ausstellungseröffnung "DRONES“



Nach einer längeren kreativen Pause ist der preisgekrönte Kölner Fotokünstler mit einem noch nicht abgeschlossenen Projekt zurück. Raffaele Horstmann präsentierte im Deutschen Kameramuseum seine "DRONES" genannte Serie - faszinierende, ungeheuer farbkräftige, mit Pinsel und Farbe und/oder am PC veredelte Porträts (Unser Bild entstand aktuell beim Hängen der Kunstwerke in Plech). Alles über Raffaele Horstmanns Ausstellung hier.


 Besucherandrang wie noch nie im Museum selbst


Anlässlich der Plecher Fototage war das Museum zusätzlich zum normalen Öffnungstag Sonntag, 18. Juni, auch am Freitag, 16., und am Samstag, 17. Juni, parallel zu den sonstigen Aktivitäten geöffnet. Das hat sich ausgezahlt: Die Einrichtung verzeichnete einen Besucherandrang wie noch nie außerhalb eines Tages der offenen Tür: Alleine am Sonntag, 18. Juni 2017, wurden über 90 Besucher im Museum gezählt. Die Fotobörse, die Digitalisierungsaktion für Super-8-Filme und die Vernissage zur Ausstellung "DRONES" erwiesen sich also als der erhoffte Besuchermagnet.


 Das könnte Sie auch interessieren:


Die bisherigen Events. Workshops und Ausstellungen im Jahr 2017


Unterkunftsvorschläge für unsere Gäste


Presseecho auf die Veranstaltungen im Museum


Zurück


 

 

 


Homepage  |   E-Mail  |  Impressum

Schnellnavigation:

Homepage  |  Kameramuseum

Impressum