Die Sammlung Kurt Tauber: Weinberger SpeedCam+ 500


Sensationelles Exponat im Deutschen Kameramuseum Plech: die SpeedCam+500 - ein ehemals 40.000 Mark teures Wunderwerk der Technik, made in Germany, genauer: in Erlangen, aus dem Jahre 1998. Die - voll funktionsfähige und vorführbereite - SpeedCam+ 500 der Weinberger AG ist ein "Hochgeschwindigkeits-Videosystem für die Analyse schnell ablaufender Vorgänge" (Prospekt). Damit kann man den Flug der Kolibris entzaubern, zerplatzende Glühbirnen beobachten, explodierenden Treibladungen in Auto-Airbags zuschauen oder einen Wassertropfen bewundern, der auf eine Wasseroberfläche trifft. Moderne Analog-Spiegelreflex-Kameras schafften nicht einmal zehn Bilder pro Sekunde, diese Videokamera mit CCD-Sensor und einer Bildauflösung von 256 x 256 Pixel belichtet bei voller Auflösung gut 500 Bilder in der Sekunde; bei reduzierter Auflösung wurden in der Praxis sogar schon fast 3.500 Aufnahmen in der Sekunde erreicht. Im Museum komplett mit VGA-Monitor zur Kamerasteuerung und extra 12-Zoll-SW-Monitor zur Bildbeachtung. Zum Datenblatt/Prospekt.

 Aus der Zustiftung Walter Preiß - Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt: Copyright


 

Back

Home

A - Z

FAQ

Impressum

E-Mail

Anzeige: