Die Sammlung Tauber: Franke & Heidecke Rolleiflex Standard


Zweiäugige Spiegelreflexkamera (1932-1938), ein frühes Standard-Modell, für Rollfilm 120/620/B2 (Aufnahmeformat 6 x 6 cm). Manuelle Scharfstellung, Lichtschachtsucher mit eingebauter Libelle zum waagrechten Justieren der Kamera (siehe Bild ganz unten). Mechanischer Zentralverschluss Compur (T, B, 1-1/300 Sekunde). Manuelle Belichtungssteuerung. Hier mit dem Zeiss Tessar 1:3,5/75 mm. Es gab auch andere Objektivausstattungen und den Compur-Rapid-Verschluss (bis 1/500 Sekunde). Die  Seriennummern reichen von 200.000 bis 601.750. Fotos: Kurt Tauber

Die Rolleiflex Standard I mit dem typischen Objektivschutzdeckel. 

In der Mattscheibe des Lichtschachtsuchers ist eine Libelle eingebaut - eine Wasserwaage zum genauen waagrechten Ausrichten der Kamera. Fotos: Kurt Tauber

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt: Copyright


 

Back

Home

A - Z

FAQ

Impressum

E-Mail

Anzeige: