Die Sammlung Kurt Tauber - Kalos


Eine heute absolut seltene Sucherkamera aus Metall für den 16-mm-Film, gebaut 1950. Mechanischer Zentralverschluss. Werksmitteilung von 1950: "Die Kalos-Camera-Bau GmbH, Karlsruhe, zeigt in Köln ihre Kleinstbildkamera Kalos. Format 9 x 12 mm, Mikro-Anastigmat 4,5/20 mm. Verschlussgeschwindigkeiten: B, 1/30, 1/50 und 1/100 Sekunde, Fixfokus (Schärfe von 1,5 m bis unendlich) und Durchsichtssucher. Spezial-Vergrößerungsgerät und Entwicklungseinrichtung. Preis der Kamera: 36,- DM." Bild unten: Blick ins Innenleben. -


Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt: Copyright


 

Back

Home

A - Z

FAQ

Impressum

E-Mail

Anzeige: